Als aufmerksamer Zeitungsleser reibt man sich erstaunt die Augen.

Ein örtliches Unternehmen wirbt mit „Premium-Laminat“ für sage und schreibe 8,95 € pro m². Selbstverständlich inklusive, Fußleiste, Dämmung und noch dazu „20 Jahre Garantie“.

Allerdings nur in wenigen Dekoren und zeitlich begrenzt bzw. solange der Vorrat reicht.

Wo ist der Haken an diesem vermeintlichen Top-Angebot?

Wir meinen, es gibt mehrere.

Zum einen glaubt doch wohl niemand ernsthaft, dass man zu diesem Preis einen wirklich langlebigen und noch dazu unempfindlichen oder gar umweltfreundlichen Bodenbelag erhält. Das ist in etwa auf dem niedrigen Niveau der bekannten Werbung „50 % auf alle frei geplanten Küchen“.

Papier ist bekanntlich sehr geduldig.

Bei einer vermutlich viel zu niedrig angesetzten Inflationsrate von 5 % pro Jahr würde ein vergleichbares Angebot in 20 Jahren, also innerhalb der Garantiezeit, mehr als 25,00 E pro m² kosten. Ersetzt wird aber, wenn überhaupt, nur der anteilige Ausgangswert von 8,95 € pro m², natürlich abzüglich Prozentsatz X pro Nutzungsjahr.

Nicht ersetzt werden üblicherweise der Ausbau, die kostenpflichtige Entsorgung sowie, falls seinerzeit nicht selbst ausgeführt, die kompletten Verlegekosten von Bodenbelag, Dämmung und Sockelleisten. Dies kostet erfahrungsgemäß mit Sicherheit das Mehrfache des kompletten Bodenbelag-Paketes.

Über die zahlreichen Nachteile von Hartbelägen können Sie sich hier ausführlich informieren.